Angebote zu "Louise" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Von Wallersee-Larisch, M: MY PAST
28,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.01.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: My Past: Reminiscences of the Courts of Austria and Bavaria. Together with the True Story of the Events Leading Up to the Tragic Death of Rudolph, Crown Prince of Austria, Autor: Wallersee-Larisch, Marie Louise von, Verlag: Nabu Press, Sprache: Englisch, Schlagworte: BIOGRAPHY & AUTOBIOGRAPHY // General, Rubrik: Belletristik // Biographien, Erinnerungen, Seiten: 404, Informationen: Paperback, Gewicht: 761 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Graf Sisis Vater - Herzog Maximilian in Bayern,...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.11.2016, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Herzog Maximilian in Bayern, edition monacensia, Autor: Graf, Bernhard (Dr.), Verlag: Allitera, Co-Verlag: bei Buch & Media GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Augenarzt // Augenklinik Herzog Carl Theodor // Bamberg // Banz // Berg // Ernst Marischka // Füssen // Garatshausen // Geschichte // Gustav Knuth // Hammelburg // Herzog // Herzog Carl Theodor // Herzog Karl Theodor in Bayern // Herzog Ludwig Wilhelm in Bayern // Herzogin Marie in Bayern // Herzog-Max-Palais // Hünfeld // Jagd // König Ludwig // Königreich // Ludovika von Bayern // Marie Louise von Larisch-Wallersee // Max Emanuel // Max I. Joseph // Maximilian in Bayern // Neuschwanstein // Orient // Österreich // Possenhofen // Prinzregent Luitpold // Regensburg // Revolution 1848 // Richard Wagner // Sankt Ulrich // Sisi // Sisi-Straße // Sissi // St. Ulrich // Starnberger See // Tegernsee // Thurn und Taxis // Wildbad Kreuth // Wittelsbach // Zither // Zithermaxl // 1848, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 176 S., Seiten: 176, Format: 1.7 x 31 x 25 cm, Gewicht: 1191 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Märchen der Kaiserin Elisabeth
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaiserin Elisabeth von Österreich verfasste ohne Wissen ihrer Zeitgenossen zahlreiche Gedichte, die in ihrem "Poetischen Tagebuch" veröffentlicht wurden. Aber Märchen? Schrieb die Kaiserin auch Märchen so wie die von ihr verehrte Dichterfreundin Carmen Sylva? In der Literatur finden sich zahlreiche Hinweise zum Thema "Elisabeth und ihre Liebe zu Märchen", weshalb die Frage berechtigt ist: Welche Bedeutung hatten Märchen in ihrem Leben? Elisabeths Nichte Marie Louise von Wallersee-Larisch berichtet von der Liebe ihrer Tante zu Märchen und einige erzählte sie ihr sogar."Mit ihren wunderbaren Märchenaugen", schrieb Carmen Sylva, "die aussahen wie Edelsteine, wie das Meer, sah Elisabeth mir gerade ins Gesicht [...] Die Märchenaugen sahen tief in das Innere der Dinge hinein; man hatte das Gefühl, daß sie mit Bergmännchen und Elfen im innigen Verkehr stehen müßte. [...] Da wollten die Menschen ein Feenkind einpanzern in die Qual der Etikette und der steifen, toten Formen, aber Feenkind läßt sich nicht einsperren, bändigen und knechten, Feenkind hat heimliche Flügel, die es immer ausbreitet und davonfliegt, wenn es die Welt unerträglich findet!"Und dies geschah bereits in Sisis Kindheit und später erzählte sie selbst Märchen, die von anderen überliefert wurden? Auch in ihrem "Poetischen Tagebuch" lassen sich gereimte Märchen finden. Außerdem verbanden sich mehrere von ihr geliebte Orte damit und ebenso fühlte sie sich zu wunderlichen Märchengestalten hingezogen.Elisabeth, die nicht Kaiserin sein wollte, sondern lieber Elfenkönigin, Shakespeares Titania, erwacht zum Leben in diesem Buch, das erstmals alle ihre Märchenträume lebendig werden lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Märchen der Kaiserin Elisabeth
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaiserin Elisabeth von Österreich verfasste ohne Wissen ihrer Zeitgenossen zahlreiche Gedichte, die in ihrem "Poetischen Tagebuch" veröffentlicht wurden. Aber Märchen? Schrieb die Kaiserin auch Märchen so wie die von ihr verehrte Dichterfreundin Carmen Sylva? In der Literatur finden sich zahlreiche Hinweise zum Thema "Elisabeth und ihre Liebe zu Märchen", weshalb die Frage berechtigt ist: Welche Bedeutung hatten Märchen in ihrem Leben? Elisabeths Nichte Marie Louise von Wallersee-Larisch berichtet von der Liebe ihrer Tante zu Märchen und einige erzählte sie ihr sogar."Mit ihren wunderbaren Märchenaugen", schrieb Carmen Sylva, "die aussahen wie Edelsteine, wie das Meer, sah Elisabeth mir gerade ins Gesicht [...] Die Märchenaugen sahen tief in das Innere der Dinge hinein; man hatte das Gefühl, daß sie mit Bergmännchen und Elfen im innigen Verkehr stehen müßte. [...] Da wollten die Menschen ein Feenkind einpanzern in die Qual der Etikette und der steifen, toten Formen, aber Feenkind läßt sich nicht einsperren, bändigen und knechten, Feenkind hat heimliche Flügel, die es immer ausbreitet und davonfliegt, wenn es die Welt unerträglich findet!"Und dies geschah bereits in Sisis Kindheit und später erzählte sie selbst Märchen, die von anderen überliefert wurden? Auch in ihrem "Poetischen Tagebuch" lassen sich gereimte Märchen finden. Außerdem verbanden sich mehrere von ihr geliebte Orte damit und ebenso fühlte sie sich zu wunderlichen Märchengestalten hingezogen.Elisabeth, die nicht Kaiserin sein wollte, sondern lieber Elfenkönigin, Shakespeares Titania, erwacht zum Leben in diesem Buch, das erstmals alle ihre Märchenträume lebendig werden lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Märchen der Kaiserin Elisabeth
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaiserin Elisabeth von Österreich verfasste ohne Wissen ihrer Zeitgenossen zahlreiche Gedichte, die in ihrem "Poetischen Tagebuch" veröffentlicht wurden. Aber Märchen? Schrieb die Kaiserin auch Märchen so wie die von ihr verehrte Dichterfreundin Carmen Sylva? In der Literatur finden sich zahlreiche Hinweise zum Thema "Elisabeth und ihre Liebe zu Märchen", weshalb die Frage berechtigt ist: Welche Bedeutung hatten Märchen in ihrem Leben? Elisabeths Nichte Marie Louise von Wallersee-Larisch berichtet von der Liebe ihrer Tante zu Märchen und einige erzählte sie ihr sogar."Mit ihren wunderbaren Märchenaugen", schrieb Carmen Sylva, "die aussahen wie Edelsteine, wie das Meer, sah Elisabeth mir gerade ins Gesicht [...] Die Märchenaugen sahen tief in das Innere der Dinge hinein, man hatte das Gefühl, daß sie mit Bergmännchen und Elfen im innigen Verkehr stehen müßte. [...] Da wollten die Menschen ein Feenkind einpanzern in die Qual der Etikette und der steifen, toten Formen, aber Feenkind läßt sich nicht einsperren, bändigen und knechten, Feenkind hat heimliche Flügel, die es immer ausbreitet und davonfliegt, wenn es die Welt unerträglich findet!"Und dies geschah bereits in Sisis Kindheit und später erzählte sie selbst Märchen, die von anderen überliefert wurden? Auch in ihrem "Poetischen Tagebuch" lassen sich gereimte Märchen finden. Außerdem verbanden sich mehrere von ihr geliebte Orte damit und ebenso fühlte sie sich zu wunderlichen Märchengestalten hingezogen.Elisabeth, die nicht Kaiserin sein wollte, sondern lieber Elfenkönigin, Shakespeares Titania, erwacht zum Leben in diesem Buch, das erstmals alle ihre Märchenträume lebendig werden lässt.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot